Klara Marie Faßbinder-Gastprofessur

Die Gastprofessur

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur fördert seit dem Wintersemester 2001/2002 eine internationale und interdisziplinäre Gastprofessur Frauen- und Geschlechterforschung.
Die Gastprofessur rotiert semesterweise unter den Hochschulen des Landes. Ziel der Gastprofessur ist es, internationale Impulse für die Frauen- und Geschlechterforschung in Rheinland-Pfalz zu setzen und damit das Renommee dieses zukunftsweisenden Forschungsbereichs zu stärken.

Die Namensgeberin Klara Marie Faßbinder wurde 1890 in Trier geboren und gilt als eine der bedeutendsten Aktivistinnen der deutschen Frauen- und Friedensbewegung.

Aktuelle Gastprofessur

Die Gastprofessur ist im Sommersemester 2016 mit Dr. phil. Dipl.-Phys. Martina Erlemann im Fachbereich Physik der TU Kaiserslautern angesiedelt.

Sie wird auch einen Vortrag an der JGU Mainz halten:

18.07.2016
„Ist die gläserne Decke auch ein physikalisches Phänomen?

Geschlecht und Fachkultur in der Physik“

14 Uhr c.t., Institutsseminar Kern- und Hadronenphysik
(Hörsaal Kernphysik, Johann-Joachim-Becher -Weg 45, 55128 Mainz)

Der Vortrag wird in deutscher Sprache gehalten und steht allen Interessierten aller Fachbereiche offen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Weitere Informationen zur aktuellen Gastprofessur