Coaching für Mitarbeiterinnen

Was bedeutet Einzelcoaching?

In den letzten Jahren hat der Begriff „Coaching“ eine sehr weite Verbreitung erfahren.

Hier wird Coaching verstanden als ein individueller Beratungsprozess, in dem Themen der Berufsentwicklung und Karriereplanung im Fokus stehen sollen.

Coaching ist ziel-, lösungs- und ressourcenorientiert und dient der Erhöhung und Förderung der Selbstreflexion und der Fähigkeit zur Selbsthilfe. Die gecoachte Person steht im Mittelpunkt, sie bringt ihre Themen ein und nach einer individuellen Zielklärung begleitet und hilft die/der Coach bei der Erreichung des Ziels – prozessorientiert und ohne vorgefertigte Lösungen, sondern unterstützend, damit Anliegen eigenständig bearbeitet und Kompetenzen und Fähigkeiten gestärkt werden können.

Warum Einzelcoaching?

Einzelcoaching kann Ihnen u.a. die Möglichkeit geben

  • (verborgene) berufliche Wünsche, Werte und Möglichkeiten zu reflektieren
  • Karrierechancen zu identifizieren und deren Umsetzung voranzubringen 
  • sich zu strukturieren und zu positionieren ( z.B. bei der Übernahme neuer Aufgaben, einer Führungsposition)

Grundlagen sind Vertrauen, Freiwilligkeit und Diskretion

Referentin:
Dipl.-Päd. Silke Paul, M.A. Coach (FH); Frauenreferentin

Veranstaltungsform/Umfang:
4 Sitzungen je 90 Minuten (Abstand 2-3 Wochen zwischen den Sitzungen)

Zielgruppe:
Mitarbeiterinnen aus dem wissenschaftsstützenden Bereich

Die Anmeldung erfolgt individuell bei Frau Paul - Plätze je nach Kapazität