Das Büro für Frauenförderung und Gleichstellung

Das Büro für Frauenförderung und Gleichstellung ist eine Stabstelle des Präsidenten und wurde 1991 eingerichtet. Hier arbeiten die Frauenreferentinnen, welche durch eine halbe Sekretariatsstelle sowie durch Projektmitarbeiterinnen und Hilfskräfte unterstützt werden.

Selbstverständnis

Bis zur Erreichung tatsächlicher Gleichstellung auf allen Ebenen ist Frauenförderung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) wichtiger Bestandteil der Hochschul- und Personalentwicklung.

Die vorrangige Aufgabe des Büros für Frauenförderung und Gleichstellung ist es daher, die Hochschule und deren Angehörige zu beraten, geeignete Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, die das Ziel der Chancengleichheit befördern.

Zur Erfüllung dieser Aufgaben bieten wir ein vielfältiges Portfolio an Dienstleistungen.

Unsere Angebote

  • Beratung und Begleitung bei Fragen zum Studium, Beruf und Qualifizierung sowie Konfliktintervention (z.B. bei sexueller Belästigung)
  • Fort- und Weiterbildung für Frauen
  • Einzelveranstaltungsangebote, z.B. Vorträge, Symposien
  • Info-Service, z.B. über Homepage und Newsletter
  • Förderung der Vernetzung von Frauen
  • Beratung bei Antragsstellungen bezüglich Gender und Chancengleichheit
  • Projektkonzeption und -durchführung

Die Angebote richten sich an Wissenschaftlerinnen, Studentinnen und beschäftigte Frauen in Technik, Bibliothek und Verwaltung  und Bibliothek

Kooperationen

Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit ist die Vernetzung und Kooperation mit Frauenorganisationen und Einrichtungen auf dem Campus, in der Stadt Mainz und im Landkreis Mainz-Bingen. Neben einem Erfahrungsaustausch werden auch gemeinsame Projekte und Veranstaltungen initiiert.

Die Stabsstelle arbeitet mit der Gleichstellungsbeauftragten des Senats zusammen.